Feed on
Posts
Comments

Vita

Sie studierte Theaterwissenschaft, gender studies und Neuere deutsche Literatur in München und Berlin. Lebte in Jerusalem und den USA.

Ihr erstes Stück „Falls City“ kam 2005 zur Uraufführung. Die Autorin wurde zur Dramatikerwerkstatt der Internationen Schillertage am Nationaltheater Mannheim (2005), der Nacht der Dramatiker der Münchner Kammerspiele (2005) und zur Theaterbiennale Wiesbaden „Neue Stücke aus Europa“ (2006) eingeladen und 2009 mit ihrem Stück „Silent Song“ für die St. Gallener Autorentage nominiert.

Ihre Theaterstücke wurden in den letzten Jahren in München, Basel, Bochum, Wien und Berlin uraufgeführt. Mit dem Regisseur Holger Müller-Brandes realisierte sie die Theaterstücke „Im Licht-Pola Negri“ und „Traumfabrik“ an der Brotfabrik Berlin (2012 und 2014)

Sie hat für den WDR3 die Hörspiele „Der Stimme ihren Ort zurück“ (2015) und „Von einem zum anderen Tag“ (2017) geschrieben und für das Deutschlandradio das Feature „Eine kurze Geschichte des In- und Auswendigen“. Für das in Arbeit befindende Hörspiel „playgrounds“ mit dem Komponisten Petros Ovsepyan erhielt sie 2017 die Hörspielförderung der Filmstiftung NRW.

Mit dem Komponisten Petros Ovsepyan realisierte sie 2015 die Sprechoper „Sprach der Wolf“ im Rahmen der Klangwerkstatt Berlin.

Für den Stückemarkt des Berliner Theatertreffens 2016 wurde sie mit dem Theaterstück „Eine Version der Geschichte“ eingeladen.

Ihre Kurzgeschichten wurden 2007 in dem Band „Ohne Alles“ im Suhrkamp Verlag veröffentlicht und 2011 in dem Band „Punk Stories“ bei Lange/Müller, ihr Theaterstück „Silent Song“ wurde von Theater der Zeit 2009 veröffentlicht.

Seit 2012 unterrichtet sie Kreatives-Schreiben an der Fachhochschule Frankfurt am Main.

Comments are closed.